LED sind Umweltsieger!

LED-Lampen sind umweltfreundlicher als alle anderen Lampen, die im Haushaltsbereich eingesetzt werden. Das ergeben die Analysen, die die Stiftung Warentest im Zusammenhang mit den Lampentests gemacht hat (z.B. Stiftung Wartentest 10/2013).

Bei den Tests wurde untersucht, wie stark die unterschiedlichen Lampen Wasser, Luft, Boden und endliche Ressourcen sowie unsere Gesundheit belasten.

Am schlechtesten schnitten dabei die Halogenlampen ab. Die LEDs waren die Testsieger. Trotz der elektronischen Bauteile, die in der Lampe stecken, belasten sie die Umwelt wesentlich weniger als Halogen- und Glühlampen. Der Grund hierfür ist ihr sehr niedriger Stromverbrauch sowie ihre lange Lebensdauer. Halogen- und Glühlampen hingegen verbrauchen ein Vielfaches an Ressourcen sowohl bei der Herstellung als auch im Betrieb.

Gegenüber den Leuchtstofflampen haben die LEDs den wesentlichen Vorteil, dass sie kein Quecksilber enthalten und durch ihre höhere Lichtausbeute zusätzlich zum Klimaschutz beitragen. Gegenüber den sogenannten Eco-Halogenlampen, die mit ihrem Namen auf ihren ökologischen Anspruch abzielen, spart eine gute LED-Lampe mehr als 80% an CO2 ein.

Umwelt Robot lamp twist led lamp in head.

© Oleksandr Delyk – Fotolia